Das Müllheizkraftwerk (MHKW) Darmstadt.

Aus 200.000 Tonnen Abfall wird neue Energie.

Das Müllheizkraftwerk (MHKW) in Darmstadt ist im Eigentum des Zweckverbandes Abfallverwertung Südhessen (ZAS) und verbrennt für die Mitglieder des ZAS sowie weitere Partner den angelieferten Abfall. Die Abfallmenge beträgt jährlich ca. 200.000 Tonnen.

Bei der Abfallverbrennung entsteht Energie, aus der wir Strom und Fernwärme erzeugen. Aufwändige Technik filtert Schadstoffe heraus, die bei der Verbrennung entstehen. Und zwar so wirksam, dass wir gesetzlich vorgegebene Grenzwerte weit unterschreiten. Über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Anlage im 24-Stunden-Dauerbetrieb an 365 Tagen im Jahr einwandfrei läuft.

Die ENTEGA AG übernimmt im Auftrag des ZAS die Geschäftsführung, betreibt das Müllheizkraftwerk und ist mit der kaufmännischen Abwicklung betraut.

Wie funktioniert eine Thermische Abfallverwertungsanlage?


Mit freundlicher Unterstützung der ITAD - Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V.


Wofür brauchen wir Thermische Abfallverwertung?


Mit freundlicher Unterstützung der ITAD - Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V.

Technik/Emissionen

Modernste Technik für eine saubere Umwelt.

Entsorgungsfachbetrieb

Das MHKW Darmstadt: TÜV-geprüft mit Zertifikat.

Besichtigung / Führung

Besuchen Sie das Müllheizkraftwerk in Darmstadt!

Anfahrt

So finden Sie den Weg zu uns ganz einfach.

Nachhaltigkeit

Das ist unser Beitrag.
 

Interaktives MHKW

Virtueller Rundgang durch das Müllheizkraftwerk.

Historie

Die Geschichte des Müllheizkraftwerks Darmstadt.